Batterie so ein Schi ……..

Dienstag Abend, schönes Wetter, Tagung des ADAC im 60 km entfernten Barnstorf, also warum nicht mit der LTD-Eins hin, gesagt getan, LTD rausgeholt und dann der Druck auf den Knopf. Grrrrr schnurrrr klick und nichts, Licht ging dabei aus und auch die Kontrolllampen, klares Signal die Batterie ist platt, trotz Ladekontrollsystem immer an der Steckdose, vielleicht auch keine richtige Steckverbindung oder Batterie hat einen Schluß, oder, oder???? Also doch den W201 gestartet und los.

$_35Oft ist dieses srrrrrr und klick aber das typische Zeichen gerade bei der LTD oder auch bei der EN, wenn die Batterie nicht top ist tut sich nichts, nur im Kopf des Knopfdrückenden und zwar schei…….., aber ist leider so. Habe es mir erspart die Batterie nach zumessen und den Säurestand zu kontrollieren oder gar mit dem Ohmmeter alles durch zumessen. Jetzt ist Schluß, heute erst einmal eine Gel Batterie bestellt, mit entsprechenden Ladegerät, denn nicht alle herkömmlichen Ladegeräte können auch mit einer Gel Batterie umgehen. Jetzt warte ich mal bis die Neue da ist, dann eingebaut und Knopf gedrückt, falls dann immer noch srrrrr und klick sehe ich weiter. Der Preis einer Gel Batterie hält sich inzwischen auch in Grenzen so ca. um 60,-€ sind dafür fällig, plus Rücknahmegebühr, die aber bei Entsorgungsnachweis der alten Batterie erstattet wird.

Gerade bei uns im Forum gepostet

Für die Bastler vor dem Herrn, da bleibt einem nur zu sagen Respekt und los geht es. Bar-RacerHier übrigens der gesamte Bericht aus easyriders als pdf. Barhocker – Racer

Ja und bei mir? Na den gestrigen Tag und Abend, trotz schwerer Bronchitis, gemeistert, 3 Std. Moderation, dann schönes Essen, wieder auf die Autobahn, zu Hause „ab ins Bett“. Heue ist Couching angesagt und morgen rufen jede Menge neue Sonnenbrillen der Saison 2015 „hol mich hier raus und Preis mich“ und ab Dienstag wird es mit dem Projekt LTD450 weitergehen, hoffe ich jedenfalls.

Im Moment bin ich nur am tippen

60649_833729300016857_4604064609199864179_nJa wenn Man(n) sonst nichts anderes zutun hat, dann tippt man eben noch eine Moderation (70 Seiten) für die ADAC Weser-Ems Sportler-Ehrung 2014 in Melle. Da ich nebenbei auch noch einige Moderationen im Jahr habe, fällt dafür auch immer wieder Arbeit an, bis jetzt die ganze Woche jeden Abend die Moderations-Zettel für die zu ehrenden Motorsportler getippt und zusammengestellt. Die Ehrung findet am Samstag statt und mein Part ist die Moderation und die Präsentation die gesamten Abends, ebenso moderiere ich z. B. die Oldenburger-Classic-Days mit über 200 vorzustellenden Teams bei Oldtimer-Grand-Prix, Oldtimer Rallye und Oldtimer Charity-Day im Mai 2015 in der Oldenburger Innenstadt. Das geht auch nur weil es absolut Spaß macht und nächste Woche wird dann mal wieder geschraubt, denn es liegt schon wieder Arbeit beim Projekt LTD450-Zwo an.

10897825_833706680019119_7495799914836405754_n

Biker Sonnenbrillen „Test it“

Da mein Beruf ja mit dem Bereich zu tun hat, bleibt es nicht aus, das ich mir auch immer mal wieder Bikerbrillen im Netz bestelle und sie mir an schaue.

DSC02323Heute ist wieder eine dran und zwar das Modell 6611 aus dem Hause choppers (toller Name, aber hält der was er vortäuscht), eins vorweg nein, lasst die Finger davon. Aber eins nach dem Anderen, die Choppers Sonnenbrillen werden überwiegend im Netz angeboten, zu Preisen zwischen 10,- € und 20,- €, das sagt eigentlich schon alles. Da kaufen wir der Sicherheit wegen einen Helm für 500,- €, eine Jacke für 290,- € oder auch eine Jeans von Rokker für mal eben 400,- € und dann soll uns eine Sonnenbrille für 20,- €, vor UV-Strahlen schützen und vernünftig sitzen auch noch, ach ja und was ist mit Farbechtheit usw., also nichts.

Die Sonnenbrille die ich mir bestellt habe ist so ein Fall, produziert in China, reines Spritzguss-Material und damit schon das erste wesentlich Manko, die Brille ist absolut nicht anpassbar, werde in der Kopfbreite, der Nasenauflage, geschweige denn hinter den Ohren. Da wundert es keinen, wenn diese Brillen nach 10 Minuten unter dem Helm drücken, damit sind sie natürlich auch nicht zu reparieren oder Gläser zu tauschen, nur unter fluchen des Augenoptikers. Die Gläser selber lt. Aufkleber 100% UVA und UVB absorbierend, das sei mal dahin gestellt, nur eins stellt man sofort fest, hält man die Brille in Armlänge von sich entfernt und dreht die Brille etwas hin und her, fallen sofort die Verzerrungen im Glas auf, das ist nun absolut unmöglich und zu dem noch gefährlich, denn gerade aus den Augenwinkeln heraus nehmen wir beim Fahren sehr viel Informationen auf. Ein Wort vielleicht noch zur weiteren Verarbeitung, die Gläser weisen schon Kratzer auf, die Embleme liegen nicht eben an, der Lack löst sich an den Scharnieren usw. um es auf den Punkt zubringen, diese Sonnenbrillen von Choppers sind in meinen Augen der Schrott schlecht hin und gehören zu keinem Biker.