Ein anderes Projekt W201- Schließzylinder

Da ich ja noch andere Fahrzeuge habe, ruhig mal zwischendurch auch davon etwas, vielleicht ja nicht so alltägliche Reparaturen oder Umbauten.

In diesem Fall geht es um das Thema „Schließzylinder bei W201 defekt“

Vielleicht kennt ihr das, eines Morgens steckt man den Schlüssel wie gewohnt ins Schloß und er dreht nur durch, ohne das die Schließanlage reagiert. Zum Glück gibt es ja noch die Beifahrertür, also rüber auf die andere Seite und aufgeschlossen.

Man was ist da denn jetzt passiert? In einer ruhigen Stunde das Schloß auf der Fahrerseite ausgebaut und schon sieht man den Schaden, der Übertrager vorne am Zylinder (er greift in den Schließmechanismus) ist gebrochen. Laut Mercedes Totalschaden, da hilft nur ein neuer Zylinder, ok was kostet der?

„Der normale Zylinder, mit neuen Schlüssel, dann geht aber die Zentralverriegelung nicht mehr, etwa 40,-€. Nee, eigentlich möchte ich wieder eine intakte Zentralverriegelung, auch kein Problem, da braucht Mercedes nur den Fahrzeugschein und Personalausweis und dann kann ein entsprechender neuer Schließzylinder bestellt werden. Vorsichtige Frage und was kostet der dann, na so in etwa 180,-€.“

Ups, na dann erst einen einfachen Zylinder, der kommt auf die Beifahrerseite und der von der Beifahrer- auf die Fahrerseite, somit geht erst einmal die Zentralverriegelung wieder.

Diese Erfahrung lies mir keine Ruhe und da ich beruflich ja mit Kleinteilen zutun habe, die innerlich Frage, „kann ich einen alten Zylinder nicht reparieren“, sprich alt in neu umsetzen bzw. umbauen?

Mehr in Kürze

Innenleben eines Harley-Tanks

Habe mich jetzt erst einmal mit dem Tank und dem Innenleben eines Harley-Tanks beschäftigt, da er noch eine Tankanzeige verbaut hat, liegt der Reiz klar im Auge, die Anzeige soll nachher auch auf der LTD funktionieren (Elektrik der Anzeige in die der LTD integrieren).

HD00FXST05449797

Also Schnittzeichnungen gesucht und gefunden , ebenso gebrauchte Tankdeckel (bzw. Tankdeckel rechts und Tankanzeige links), aber eben für diesen Tank, dann noch ein passender Benzinhahn der dann auch die LTD mit Sprit versorgen soll. Gerade bei dem Benzinhahn gibt es sehr unterschiedliche Ausführungen (Abgang gerade, rechts, links, mit Vakuum usw. ) und Preise bei Harley, ausschlaggebend dafür ist was für ein Motor bzw. Modell, ob Einspritzer oder Vergaser. Bei mir kommt übrigens ein Tank vom Vergaser-Modell einer Fat Boy Bj. 2000 zum Einsatz, aber selbst da gibt es Unterschiede vom Baujahr her.

Gabelbrücke schlägt an Tankumbau

Es ist das eingetreten was ich schon vermutet habe, nachdem ich eine alte Gabelbrücke in den Rahmen gesetzt hatte, kam die Ernüchterung.

Die Gabelbrücke schlägt beim Einlenken gegen den Tank, also muß er doch soweit wie möglich runter gesetzt werden und damit müssen die Zündspulen auch einen anderen Platz als unter dem Tank finden.

Hier der Vergleich, links ist der Tank hochgesetzt und dabei schlägt die Gabelbrücke aber an den Tank, Foto rechts, ist der Tank runtergesetzt, alles ok (jetzt sollte ich nur auch gleich den neuen Lenker probieren).

Noch einmal der Vergleich von der Seite her, jetzt ist auch klar es muß ein anderer Platz für die Zündspulen her, unter den Tank passen sie nicht mehr, das sollte aber das kleinste Problem werden.

Dafür gefällt mir die entstehende Optik mit Tankumbau und neuem Lenker schon sehr gut, wobei der Lenker selber auch hochge- setzt werden muß.

Tank anpassen, die Erste!

DSC03190DSC03191So jetzt ist die Zeit da, um mich mit dem Tankumbau zu beschäftigen. Da ich immer noch einen alten LTD-Rahmen für Testzwecke habe ist das die erste Möglichkeit um festzu-stellen ob alles klappen könnte. Das Problem ist in erster Linie das der „Fat Boy Tank“ einen deutlich schmaleren Tunnel hat, beim original Tank stehen vorne die Haltegummis zur Verfügung und der Platz links und rechts vom Rahmenrohr beherbergt dann noch problemlos die Zündspulen. Also heißt es ab mit den vorderen Halterungen damit der Tunnel über den Rahmen paßt. Das ist kein Problem, die kann man sauber entfernen und schon rutscht der Tank in die perfekte Stellung, die vorderen Halter des Harley-Tanks kann man eventuell an den Halterungen der Kühlbehälterverkleidung anbringen, dadurch kommt der Tank schon höher, wenn man ihn dann noch ein Stück höher hängt müßten eigentlich die beiden Zündspulen direkt unter den Tank passen. Etwas Wichtiges ist aber noch zu probieren, passt noch alles wenn die Gabelbrücke eingebaut, bzw. der Lenker verbaut ist. Dann sollte der Lenkeinschlag auch noch problemlos gewährleistet sein, ohne das der Tank angeschlagen wird.

Silvertail, die 2. Anlage und jetzt?

$_57Bin ja immer noch auf der Suche nach einer entsprechenden Silvertail Anlage, möglichst eine K01, habe jetzt aber erst noch eine K02 bei E-bay abgeschossen, recht günstig. Vielleicht kann ich ja dann aus den beiden Anlagen eine basteln, die dann an die LTD450 passt, werde mein Schraubertalent mal fordern und sehen was bei raus kommt. Grins

Tour mit neuer Gabel und Bremse

DSC03145Man ist das ein geiles Gefühl, heute die erste größere Tour gefahren und ich habe noch ein Grinsen im Gesicht. Daran ist nicht nur das schöne Wetter schuld, sondern in erster Linie die neu instandgesetzte Gabel mit den progressiven Federn drin, den Hagon Federbeinen hinten (um 4 cm tiefer) und die komplett neue Bremse. Ich habe gar nicht mehr gewußt wie gut man nur mit der Vorderradbremse die Geschwindigkeit problemlos reduzieren kann, sanft und doch mit Biß, ebenso die Straßenlage, eine unheimlich guter Kontakt zur Straße, hart und dennoch genau richtig, einfach nur genial. Zusammenfassend kann ich sagen, absolut super, es hat sich gelohnt, so macht die LTD450 noch mehr Spaß und es geht weiter.

TÜV 2014 Nachprüfung

121205_pressefoto_tuev_plakette Moin, moin

um erst einmal die oft gehörte Antwort „ich fahre zur Dekra usw.“ stimmt ich sonst auch, aber Gutachten und Eintragungen, da muß nun mal der TÜV ran.

Ja und da war ich heute Morgen wieder, hatte ein Lenkradschloß aus alten Rahmen ausgebaut (dafür hatte ich ja einen Schlüssel), mein Schloß liebevoll ausgebohrt (4, 6 und 8 mm) war kein Problem, nur der Sicherungsdorn war etwas hartnäckiger. Dann altes Schloß rein, mmm aber noch kein neuer Dorn da, also kleine Schraube rein, Deckel hält.

Dann zum TÜV, rein zum Prüfer, denn mein Gutachten sollte ja auch fertig sein, Prüfer mit raus, ich Schlüssel in der Hand, stecke ihn ins Schloß, Prüfer ok, kniet sich hin und zack Plakette drauf. Wir wieder rein, ja da gibt es noch ein kleines Problem, können Sie nächste Woche noch einmal wieder kommen, unsere EDV hat ihr Gutachten verschluckt und wir finden es im Moment nicht so schnell auf dem Rechner.

Ja so ist es beim TÜV!